Außenbezirk der Katzenaugen

Ein kleines Reich, das sich auf sechs schwebende Inseln beschränkt, die miteinander verbunden sind.
Spieleravatar
NSC
NSC
NSC
Beiträge: 170
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 21:01

Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von NSC » Mi 30. Mär 2016, 20:46

Dieser Bereich der Insel wird als Forst benutzt. Bäume werden gepflanzt, um Feuer- und Bauholz zu liefern. Nebenbei wird auch Kohle produziert.

Aber es werden auch Tiere gezüchtet, die zum Reiten, als Haustier oder als Nahrung dienen.

Dies ist ein Nicht-Spieler-Charakter.
Dieser Account kann keine PNs empfangen.
Bitte kontaktiere die Spielleitung, wenn es etwas gibt.


Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mo 18. Jul 2016, 22:27

Bauernhof/Haupthaus

Die Nacht war bereits angebrochen, alle Arbeiten waren bereits erledigt und die Tiere waren auch schon versorgt. Adriel hatte sich bereits Bett fertig gemacht, umgezogen und saß nun in der Küche bei einem Glas Milch und las in aller Ruhe ein Buch. Mal wieder studierte er das Handbuch über Reittierzucht.
/Wenn man mir das ja nicht so schwer machen würde, meine eigene Zucht auf zu ziehen. Aber nein, ich bekomme diese dämliche Genehmigung nicht obwohl ich alles erfüllt habe! Das ist doch Schikane!/
Leicht gereizt legte er sein Buch zur Seite, leerte sein Glas, stellte es bei Seite und verschränkte die Arme auf dem Tisch. "D-d-d-das n-nervt mich t-t-tot-t-tal!", murrte er und raufte sich seine langen Haare. Sein Sprachfehler tat zu seiner Stimmung sein übriges, so ließ er den Kopf auf die Tischplatte sinken und schloss die Augen.

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mo 18. Jul 2016, 22:38

Bauernhof/Haupthaus

Auf dem Bauch liegen sah er durch das Fenster nach draußen und seufzte.
Die Arbeit, die er bei Adriel verrichten musste, war für seinen zarten Körper einfach nichts, aber dies wollte sein Gastgeber ja nicht einsehen.
Genervt stand er auf und öffnete die Zimmertür, um in die Küche zu gehen, wo Adriel mal wieder am verzweifeln war.
Er kannte es schon, denn in letzter Zeit passierte nichts so, wie es eigentlich laufen sollte.
"Hey Adriel...
Was ist denn jetzt schon wieder los?
Wenn du noch lange so ein Trauerkloß bist, wird die Milch die du jeden Abend runter kippst noch sauer."
Asriel setzte sich zu ihm und beobachtete ihn ganz still und leise.
Dies war der Mann, der ihn gerettet hatte und dem er so viel schuldete, dennoch konnte er ihm nicht mal die Hälfte davon wieder geben.

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mo 18. Jul 2016, 22:46

Bauernhof/Haupthaus

Adriel sah nicht mal auf, er wusste wer da neben ihm stand und seufzte nur laut. "Die w-w-wird erst sauer, w-wenn sie st-st-stehen lasse...", sagte er in Richtung Tischplatte und richtete sich langsam auf. "Warum bist d-d-du denn noch au-auf Asriel? Kannst du n-n-n-...Schlecht geträumt?" Adriel hasste es, wenn er etwas nicht aussprechen konnte, er hasste ebenso seinen nervigen Sprachfehler. Ohne ein weiteres Wort, deutete er auf den Stuhl neben sich. "Milch?", fragte er und nickte zu dem Krug auf dem Tisch.
/Das er mich noch nicht für einen stotternden Vollidioten hält und immer noch hier ist wundert mich schon sehr./

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mo 18. Jul 2016, 22:55

Bauernhof/Haupthaus

Er saß zwar schon, aber nun setzte er sich neben ihn und nickte, als ih Milch angeboten wurde.
"Wie könnte ich denn schlafen, wenn ich so gesehen alles verloren habe, was mir mal wichtig war? Ich vermisse meine Mutter mehr als alles andere und ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie sehr sie mich vermisst..."
Es machte ihm sehr zu schaffen, dass er nun zum nichts tun verdammt war und auch niemals wieder etwas tun konnte.
"Jemanden so zu behandeln, nur weil er sich nicht so entwickelt hat, wie es die anderen verlangen, ist mehr als nur albern.
Auch wenn bei dir momentan nicht alles so läuft wie du es willst, bin ich mir sicher, dass deine Eltern verdammt stolz auf dich sind und sich schon freuen irgendwann nach hause zu kommen, weil sie dir vertrauen."
Asriel hätte wirklich gerne mehr für ihn getan, aber das lag nun mal nicht in seiner Kraft.

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mi 20. Jul 2016, 17:22

Bauernhof/Haupthaus

Adriel schenkte ihm etwas Milch ein und reichte sie ihm rüber. Wirklich viel wusste er über seinen Gast nicht, weswegen er auch nicht genau wusste, von was dieser sprach. "Du kö-kö-...kannst ihr ja einen B-brief schreiben, w-w-w-wenn du willst. Musst ja n-nicht deinen N-n-namen b-b-b-...nehmen." Er wusste das seine Eltern stolz auf ihn waren, deswegen hatten sie ihm auch den Hof überlassen, der mit ihm genau so gut lief wie mit ihnen. Nur wollte er es seinem Gast nicht unter die Nase reiben und schwieg deswegen dazu. "Sch-sch-schreib ihr d-das es dir g-gut geht. Dann geht es ihr best-st...sicher auch gut. Du k-k-kannst doch sch-schreiben oder?"

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mi 20. Jul 2016, 18:49

Bauernhof/Haupthaus

"Ich denke nicht, dass das so gut wäre.
Mein Vater würde ihr sicher den Brief entreißen und es würde sie noch unglücklicher machen, meine Worte an sie nicht lesen zu können.
Irgendwann werde ich sie holen, aber bis dahin muss ich einfach noch stärker werden, damit man mich nicht wieder wie ein Kind behandelt..."
Asriel wusste, dass Adriel es gut meinte und fühlte sich schlecht, da er im nicht erzählen konnte, warum er nun hier saß und ihm so gut wie nicht helfen konnte.
Seufzend nahm er das Glas in die Hand und nippte daran, wobei er einen kurzen Blick auf Adriel warf, dann aber schnell weg schaute, als dieser dies anscheinen bemerkte.
//Ich sollte ihn nicht immer so anstarren...
Wahrscheinlich wird sein Stottern deswegen immer schlimmer, weil ich ihn verunsichere, oder nervös mache, aber er hat so ein schönes Gesicht und...
Verdammt noch mal ich stehe nicht auf Männer!//

Asriel schnauzte sich innerlich selbst an und schüttelte den Kopf, dass man hätte denken können, dass es an der Milch lag.

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mi 20. Jul 2016, 19:01

Bauernhof/Haupthaus

Wirklich schlau wurde Adriel aus dem, was ihm sein Gast erzählte nicht. "K-klingt nicht s-s-so ha-ha-ha...nett. Aber ich w-w-weiß auch nichts üb-über dich. W-wenn ich d-dir mit etw-w-was helfen kann s-s-sag mir Bescheid.", ließ er ihn wissen und lächelte ihn dann voller Herzensgüte an. Adriel war der Typ Wesen von dem man alles bekommen konnte, solange man sich dementsprechend verhielt. "St-st-st-st...Alles ok m-mit der M-m-milch? Oder warum sch-schüttel-lst du mit d-d-dem Kopf?" Besorgt nahm er den Krug und roch daran, schließlich hatte er die selbe Milch eben auch noch getrunken, doch sie roch ganz normal.
Warum starrt er mich die ganze Zeit so an? Nerve ich ihn etwa? Vielleicht sollte ich ihn einfach mit meinen dämlichen Ratschlägen verschonen, schließlich weiß ich nichts über ihn. Außerdem bin ich eh nur ein stotternder Bauer...
Für einen kurzen Moment schlich sich ein unglaublich trauriger Ausdruck auf sein Gesicht und auch seine Fühler hingen etwas durch.

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mi 20. Jul 2016, 19:22

Bauernhof/Haupthaus

Erneut schüttelte er den Kopf und sah zur Seite, damit er ihn nicht wieder ansah.
Plötzlich musste er an den Moment denken, als Adriel ihn gefunden hatte und ihn einfach so mit nahm.
An diesem Tag fing es schon an, dass er in Adriels Nähe ein komisches Gefühl hatte und was ihn am meisten daran schockte war, dass es das gleiche Gefühl war, dass er sonst nur bei Mädchen hatte.
Das alles irritierte ihn so sehr, dass er sogar bei der Arbeit auf dem Feld etwas Abstand von Adriel nahm.
//I....ich muss wohl krank sein.
Etwas anderes würde mir nicht einfallen, denn so fühlt man als Mann für einen anderen Mann nicht.
Jeder, der diese Krankheit bei uns hatte verschwand irgendwann und tauchte niemals wieder auf.
Wird mir das gleiche passieren, wenn ich nicht wieder gesund werde?//

Asriel schaffte es so lange den Blick abzuwenden, bis er aus dem Augenwinkel sah, dass Adriel wieder traurig zu werden schien.
"E....es ist alles okay mit der Milch.
Ich glaube, dass ich mir bei der Arbeit draußen was eingefangen habe, also mach dir bitte keine Sorgen Adriel."

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mi 20. Jul 2016, 19:35

Bauernhof/Haupthaus

"Sicher?", fragte er und sah ihn nun besorgt an. Seine Laune hob sich wieder etwas, aber nicht sehr, da er sich nun um seinen Gast sorgte. Ohne groß nach zu denken, stand er auf, ging um Asriel herum und legte ihm eine Hand auf die Stirn. "D-du bist warm, a-a-aber Fieber has-s-st du keins. Sch-sch-sch...Leg dich besser etwas hin. I-ich mache dir einen T-t-tee." Fürsorglich wie immer, machte er sich daran Wasser zu holen, es zu erhitzen und getrocknete Kräuter damit auf zu brühen.
Nicht das es ihm schlechter geht oder er richtig krank wird. Bis ein Arzt hier ist dauert es ewig... Mamas Hausmittel helfen bestimmt auch. Und wenn nicht muss ich wohl oder übel in die Stadt.
Während er so darüber nach dachte, beobachtete er die Kräuter in der Tasse. "W-was hast d-d-du denn?", fragte er ihn, als er ihm die Tasse vor die Nase stellte.

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mi 20. Jul 2016, 19:53

Bauernhof/Haupthaus

Asriel konnte das Brennen seiner Wangen fühlen, als Adriel ihn berührte und ein Schauer jagte den nächsten.
Wie hätte er ihm erklären sollen, was er hat, ohne dabei dumm zu klingen?
Deshalb beschloss er es ihm so zu erklären, dass er nicht herausfinden konnte, was genau es war.
"Also ich denke es ist eine Krankheit, die schon so einige Männer meiner alten Heimat befallen hatte und wenn es wirklich so ist, dann werde ich bald einfach verschwinden und nie wieder zurück kommen...
Ich habe Angst davor, dass diese Krankheit meinen Tod bedeuten könnte, denn ich bin doch noch jung und wil noch so viel erleben..."
Betrübt starrte er in die Tasse und umfasste sie mit den Händen.
Asriel konnte einfach nicht verstehen, warum die Liebe zum gleichen Geschlecht dafür verantwortlich war, dass man sich auflöst.
Zu dem Zeitpunkt wusste er nicht mehr, als dass die anderen verschwunden waren, aber wie genau sie sich aufgelöst hatten, wusste er nicht, denn er erfuhr es erst am nächsten Abend.
Bevor er zu Adriel kam, war es für ihn nämlich normal, tagsüber zu schlafen und Abends wach zu sein, weshalb das Leben auf dem Hof doppelt so anstrengend war.

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mi 20. Jul 2016, 20:06

Bauernhof/Haupthaus

Adriel hatte noch nie davon gehört, das man sich von einer Krankheit einfach in Luft auflöste und für immer verschwand. So weit er das wusste, gab es so etwas auch nicht. "N-n-niemand lös-s-st sich einfach in L-l-luft auf. V-vielleicht gibt es einen a-a-anderen Gr-grund." Er zuckte mit den Schultern und sah ihn weiter an. Aus seinem Gast wurde er einfach nicht schlau und auf ihn wirkte Asriel sogar etwas naiv, aber das wollte er ihm nicht so offen sagen.
Eine Krankheit, bei der Männer sich einfach in Luft auflösen. Klingt für mich als hätten sie etwas angestellt und wurden dafür bestraft. Kurz schüttelte er den Kopf, wobei seine Fühler mit wackelten.
"D-du s-s-solltest schlafen. Du löst d-dich sch-schon nicht auf.", versuchte er ihn auf zu muntern, streichelte ihm sanft über sein weißes Haar und ging an ihm vorbei. "Gut-t-te Nacht Asriel." Er schenkte ihm noch ein lächeln und verzog sich dann erst mal in sein Schlafzimmer.

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mi 20. Jul 2016, 20:19

Bauernhof/Haupthaus

Bei der letzten Berührung von Adriel schmerzte sein Herz und kurz nachdem er verschwunden war, berührte er vorsichtig die Stelle.
Wie konnte sich Adriel nur so sicher sein, dass sich die anderen nicht einfach aufgelöst haben?
Warum schenkte er den Worten von Asriel keinen Glauben?
Er saß noch einige Zeit dort, bis er endlich bemerkte, dass der Tee kalt geworden war.
Asriel leerte die Tasse in einem Zug und beschloss Adriels Beispiel zu folgen und schlafen zu gehen.
Auf dem Weg zu seinem Zimmer, sah er nicht ein einziges Mal auf, denn noch immer hatte er dieses Stechen in der Brust, was ihn traurig und gleichzeitig wütend machte.
Betrübt kam er an der Tür zu Adriels Schlafzimmer vorbei, aber anstatt weiter zu gehen, blieb er stehen und lehnte lautlos die Hand, die er bis gerade eben noch gegen seine Brust drückte nun an die Tür.
//Wenn ich wirklich verschwinden sollte, mach dir bitte keine Sorgen Adriel.
Das, was du alles schon für mich getan hast, werde ich auch dort wo ich dann hingehe nicht vergessen, denn du bist mir unendlich wichtig...

Spieleravatar
Adriel Karlel
Beiträge: 19
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 00:11

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Adriel Karlel » Mi 20. Jul 2016, 20:36

Bauernhof/Haupthaus

Adriel bekam davon schon nichts mehr mit. Er stand vor dem Spiegel in seinem Zimmer und betrachtete sich. Es gefiel ihm nicht wirklich was er dort sah, zuckte dann mit den Schultern und streifte sein Oberteil ab und ließ sich auf der Bettkante nieder. Das er beobachtet wurde, wusste er nicht. "M-mama, P-p-papa...Ihr fehlt mir sehr, aber ich g-g-gönne euch die Reise v-v-von ganzem Herzen. W-wenn ihr den H-h-hof sehen könntet! Und ich h-hab jemanden auf-f-f-f...gefunden. Er i-i-ist wirk-k-klich nett.", sagte er leise und löschte danach das Licht. Es dauerte etwas bis er die Richtige Position gefunden hatte um sich hin zu legen, dann sah er an die Decke und dachte nach.

Spieleravatar
Asriel Thyred
Beiträge: 17
Registriert: So 17. Jul 2016, 22:18

Re: Außenbezirk der Katzenaugen

Beitrag von Asriel Thyred » Mi 20. Jul 2016, 20:58

Bauernhof/Haupthaus

Flach atmend belauschte er Adriel und kam sich dabei schon ziemlich schäbig vor, denn sein Gastgeber hätte ihn sicherlich niemals belauscht. Nachdem das Licht gelöscht wurde und er das Knarzen des Bettes hörte, zog er langsam seine Hand zurück und machte sich nun wirklich auf um endlich sein Schlafzimmer zu erreichen.
//Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie schrecklich es sein muss, so lange allein zu sein wie Adriel es vor meiner Ankunft war.
Mir haben ja schon die einigen Stunden gereicht, aber er macht immer den Eindruck, als würde ihm nichts aus machen.
Adriel ist trotz seiner kleinen Probleme ein wirklich starker Mann und deshalb habe ich auch sehr große Achtung vor ihm.//

Als er bei seinem Zimmer ankam, öffnete er so leise wie möglich die Tür, denn das Zimmer von Adriel war nur eine Tür entfernt.
Nachdem er es ohne einen Ton geschafft hatte, schloss er die Tür, jedoch war er dabei nicht so vorsichtig wie beim öffnen und man konnte in dem Gang, der totenstill war das Schloss hören wie es einrastete.
//Oh verdammt...
Ich kann nur hoffen, dass er das jetzt nicht mit bekommen hat...
Was ist, wenn er es hört und sich denkt, dass ich ihn belauscht habe?
D....das wäre wirklich ultra peinlich...//

Antworten